Springe zum Inhalt

Maskenpflicht in Österreich

In Wien und Salzburg gelten eigene, verschärfte Regeln!

Als Maske im Sinne der Verordnung gilt eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard. Überall dort wo eine Maske vorgeschrieben ist, muss es zumindest eine FFP2 Maske sein.

Erforderlich ist eine Maske:

  • beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen
  • bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln
  • bei der Benutzung von Taxis oder taxiähnlichen Betrieben
  • in geschlossenen Räumen von dazugehörigen Stationen öffentlicher Verkehrsmittel wie etwa Bahnsteigen, Haltestellen, Bahnhöfen und Flughäfen sowie deren jeweiligen Verbindungsbauwerken
  • Im Lebensmittelhandel
  • in Tankstellen mit angeschlossenem Lebensmittelverkauf
  • beim Betreten von Banken, Postämtern und Postpartnern

Ungeimpfte müssen zusätzlich im gesamten Handel, in Einkaufscentern und deren Verbindungsbauwerken (gemeint sind hier u.a. die Gänge von Einkaufscentern) eine FFP2 Maske tragen, wenn es sich um geschlossene Räume handelt.


Von der Verschärfung ausgenommen sind Personen, wenn sie:

  • die zweite Impfung von Biontech/Pfizer, von Moderna oder von Astra Zenica erhalten haben. Für sie gilt die Ausnahme für 360 Tage ab der zweiten Impfung
  • eine Impfung von Johnson&Johnson erhalten haben. Für sie gilt die Ausnahme für 270 Tage ab der Impfung
  • eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. Damit ist eine dritte Impfung bzw. eine zweite Impfung (bei Johnson&Johnson) oder eine zweite Impfung nach einer Genesung gemeint. Dies gilt wiederum für 360 Tage ab dem Impfzeitpunkt. Zwischen den letzten beiden Impfungen müssen mindestens 120 Tage vergangen sein.
  • an Corona erkrankt und genesen sind. Der Genesungsnachweis darf nicht älter als 180 Tage sein
  • Von Corona genesen und einmal geimpft worden sind. Die Erkrankung muss mindestens drei Wochen vor der Impfung eingetreten sein. Für sie gilt die Ausnahme für 360 Tage ab der Impfung
  • und viele andere Ausnahmen bzw. Erleichterungen…
  • Kinder unter 12 Jahren (zwischen 6 und 12 Jahren ist aber ein gewöhnlicher MNS erforderlich)

Ein Neutralisationstest über vorhandene Antikörper zählt nicht zu den Ausnahmen!



Weitere Ausnahmen: (Auszug)

  • für Zusammenkünfte zur Religionsausübung
  • wenn dies zur Erbringung einer körpernahen Dienstleistung notwendig ist
  • Kinder unter 6 Jahren und viele andere

Es wird hier auf die Aufzählung im § 19 der Maßnahmenverordnung verwiesen.


Autofahren

  • In Österreich gibt es beim Autofahren weder eine Personsbeschränkung noch eine Maskenpflicht. Die Verpflichtung besteht aber nach wie vor im öffentlichen Personenverkehr und bei Taxifahrten.