Springe zum Inhalt

Rundreisen

Rundreisen stellen auch in Zeiten von Corona kein größeres Problem dar. Dabei spielt es keine Rolle, ob man selber mit dem Auto oder als Teilnehmer einer Busreise unterwegs ist. Fährt man zum Beispiel weiter weg, ist es überhaupt kein Problem, weil man alle Länder, die dazwischen liegen, einfach durchfahren kann. Das trifft natürlich auch auf Busreisen zu.

Der Deutsche Gast, der nach Kroatien fährt, kann Österreich, Italien und Slowenien ohne irgendwelche Auflagen durchqueren. In der Regel wird hier von 12 Stunden gesprochen, die man dafür brauchen darf. Selbstverständlich darf man anhalten, um zum Beispiel essen zu gehen.

Einem Reisebusunternehmen, das in einem Land Sehenswürdigkeiten besichtigt, innerhalb von 12 Stunden aber das Land verlässt, würde ich aber empfehlen für dieses Land die Einreisevoraussetzungen zu erfüllen.

Auch eine klassische Rundreise mit Aufenthalten in verschiedenen Ländern ist durchaus machbar. Man muss zwar für jedes Land die Einreisebestimmungen beachten, der 3G-Nachweis gilt aber außer in Italien überall. Maximal ist noch eine Einreiseregistrierung erforderlich (nur in wenigen Ländern). In Italien ist es sogar so, dass alle Reisenden auf einem Formular erfasst werden können.

Ich wünsche allen Busreisenden einen tollen und erholsamen Urlaub! 🌻