Springe zum Inhalt

Was zählt als 3G Nachweis in Deutschland

Für die Einreise oder Urlaubsrückreise nach Deutschland auf dem Land- oder Luftweg ist folgendes erforderlich:

Entweder ist man:

Geimpft:

  • ab dem 14. Tag nach der letzten oder einzigen erforderlichen Impfung oder Einzelimpfung (akzeptiert werden die Impfstoffe von Pfizer, Moderna, Astra Zeneca und Johnson); die Impfung gilt nach momentanem Stand für unbegrenzte Zeit.

Genesen:

  • mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate nach der Genesung (die zugrundeliegende Testung muss mittels PCR erfolgt sein)
  • ab dem 14. Tag nach einer Impfung, wenn man genesen ist; das gilt nach momentanem Stand ebenfalls für unbegrenzte Zeit

Getestet:

  • akzeptiert werden ein PCR- oder Antigentest; dabei darf ein PCR-Test maximal 72 Stunden und ein Antigentest maximal 48 Stunden alt sein

Alle Arten von Selbsttests werden zur Einreise/Wiedereinreise nach Deutschland nicht anerkannt. Auch der in Österreich anerkannte Antirkörpertest (auch Neutralisationstest) genügt nicht zur Ein- oder Rückreise.


Ausnahmen:
Für Kinder unter 12 Jahren gilt die 3G Regel nicht.

Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebiete

Für Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebiete gelten verschärfte Regelungen. Die Materie ist sehr komplex. Die Vorgehensweise unterscheidet sich, je nachdem ob man aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreist. Die Deutsche Bundesregierung hat die Regelungen hier verständlich erläutert.